Geiranger auf eigene Faust

Gutscheincode

Leider ist der Gutschein-Generator für Sie nicht verfügbar. Bitte wenden Sie sich an den Partner Support.

Gutscheincode

Generieren Sie einen Gutscheincode für Ihre Kunden.

Ihr Gutscheincode
Kein Gutscheincode

Geiranger ist ein wahres Paradies für alle Naturliebhaber. Die Region zieht Besucher mit einzigartigen Aussichten, Wanderwegen und Gewässern in ihren Bann und ist dabei sogar als „nachhaltige Destination“ zertifiziert. Erleben Sie Geiranger auf eigene Faust und finden Sie hier alle wichtigen Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, Verkehrsmitteln vor Ort und eine Karte, auf der alles übersichtlich dargestellt ist.

Highlights für Geiranger auf eigene Faust

Die Natur in Geiranger ist definitiv einzigartig und lädt zu spannenden Abenteuern ein. Schon die Einfahrt durch den teilweise sehr engen Geirangerfjord ist ein besonderes Erlebnis: Mit Ihrem Kreuzfahrtschiff fahren Sie 15 Kilometer an steilen Felswänden entlang, von denen mehrere Wasserfälle herabstürzen. Somit erhalten Sie bereits einen ersten Eindruck von der Umgebung und können sogar alte Bauernhöfe entdecken, die an den Felswänden liegen und nur über Leitern zu erreichen sind. Seit 2005 gehört der berühmte Fjord außerdem zum UNESCO-Weltnaturerbe. Er endet direkt am Ortskern von Geiranger, in dem nur etwa 250 Menschen dauerhaft leben. Diese einzigartige Region sollten Sie sich auf Ihrer Kreuzfahrt nicht entgehen lassen.

Geirangerfjord

Der Geirangerfjord ist nicht nur einer der bekanntesten Fjorde Norwegens, sondern auch ein echtes Highlight der Region. Bis zu 1700 Meter ragen die Gipfel, rund um den Fjord in die Höhe. Wie bereits erwähnt, sollten Sie die Einfahrt nach Geiranger also auf keinen Fall verpassen. Wer gar nicht genug von dem beeindruckenden Gewässer bekommen kann, hat zudem die Möglichkeit, dieses im Rahmen einer geführten Kajaktour zu erkunden.

Geiranger

Der Ort Geiranger selbst ist sehr klein. Man kann dort deshalb hervorragend entspannen während man durch einige kleine Geschäfte schlendert, oder in einem Café eine Pause einlegt. Interessante Informationen über Land und Leute der Region erhalten Sie zudem in dem modernen norwegischen Fjordzentrum- und das alles bei einem schönen Blick auf die Naturkulisse.

Dalsnibba

Ein echtes Highlight der Region ist der Berg Dalsnibba, welcher sich südlich von Geiranger auf fast 1.500 Meter erhebt. Ganz oben befindet sich der Geiranger Skywalk, von dem aus Sie einen herrlichen Blick auf den Geirangerfjord und die teils schneebedeckten Bergspitzen die ihn umgeben haben. Vor der Aussichtsplattform befindet sich eine Glasfront, sodass Sie ungehindert ca. 500 Meter in die Tiefe blicken können – Sie schweben also grade zu über den imposanten Bergen.

Der Skywalk ist mit dem Auto leicht erreichen. Für die Fahrt bis ganz nach oben muss jedoch eine Maut von etwa 150 NOK gezahlt werden.

Ausblick auf die Region vom Geiranger Skywalk

Flydalsjuvet

Flydalsjuvet ist ebenfalls einer der bekannten Aussichtspunkte mit direktem Blick auf den Geirangerfjord. Hier gibt es jedoch eine Besonderheit: Auf der unteren der beiden Ebenen befindet sich eine Art Sessel aus Metall und Holz, der „Fjordsetet“. Die interessante Installation, von der aus Touristen die atemberaubende Umgebung bewundern können, wurde im Jahr 2003 von Königin Sonja enthüllt.

Ørnevegen

Der steilste Abschnitt der Straße 63 von Geiranger in Richtung Eidsdal trägt den Namen „Ørnevegen“, was so viel wie Adlerstraße bedeutet. Die Straße erhielt den besonderen Titel aus zwei Gründen: Der obere Teil der Straße führt direkt durch ein Adlergebiet. Außerdem beschreibt er den unvergesslichen Ausblick über die gesamte Region während der Fahrt und auf der Aussichtsplatform.

Die Adlerstraße hat eine Steigung von bis zu 10%, was die Auffahrt im Winter schnell zu einer echten Herausforderung werden lässt. Wie anspruchsvoll die Strecke ist, äußert sich zum Beispiel darin, dass sie von der Automobilindustrie sie als Teststrecke zur Verbesserung der Fahreigenschaften im Winter genutzt wird. Daher sollte man die Strecke bei niedrigen Temperaturen nur dann befahren, wenn man sich sehr sicher am Steuer fühlt und eventuell schon Erfahrung mit dem Fahren im Winter hat.

Wasserfälle

Am Geirangerfjord gibt es gleich mehrere Wasserfälle, die sich an den steilen Felswänden in die Tiefe stürzen. Einer der bekanntesten ist der Wasserfall „Sieben Schwestern“. Dieser setzt sich aus sieben einzelnen Wasserfällen zusammen, die schließlich gemeinsam in den Fjord stürzen- daher der Name. Da die Wasserfälle vom Schmelzwasser des Fjells gespeist werden, im Winter allerdings immer weniger Schnee fällt, sind im Sommer manchmal nur vier Wasserfälle zu sehen.

Direkt gegenüber befindet sich der „Freier“-Wasserfall . Dieser erhielt seinen Namen, da einer Sage nach ein Freier um die Hand jeder der sieben Schwestern anhielt. Nachdem aber alle ablehnten, griff er zum Alkohol, weshalb der Wasserfall die Form einer Flasche hat. Beide Wasserfälle haben dabei eine Fallhöhe von bis zu 300 Metern.

Blick auf den Wasserfall „Die sieben Schwestern“

Wissenswertes für Landausflüge in Geiranger

Reedereien und Routen

Die wichtigsten Reedereien für diese Region sind die deutschen Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises, gerade auch wegen der Nähe und der leichten Erreichbarkeit vom Norden Deutschlands aus. AIDA hat sogar eine Route mit dem Namen Norwegische Fjorde, wobei der Geiranger Fjord natürlich nicht fehlen darf.

Weitere Reedereien, welche diese Routen bedienen: MSC Kreuzfahrten, Royal Caribbean, Celebrity Cruises, Phoenix Reisen und Norwegian Cruise Line.

Einreise und Visum

Obwohl Norwegen kein Mitglied der EU ist, benötigen Sie kein Visum für Ihren Aufenthalt am Geirangerfjord. Ein Personalausweis oder ein Reisepass, auch vorläufige, genügen vollkommen.

Landeswährung

Die Währung ist die norwegische Krone (NOK), die sich in 100 Øre unterteilt. 1 Euro sind ca. 11,28 NOK (Stand März 2023).

Reisezeit

Am Geiranger Fjord herrscht ein gemäßigtes Klima. Es kommt aber ganzjährig zu Niederschlägen. Im Juli und August steigen die Temperaturen auf um die 10 Grad und sind damit die wärmsten Monate. Von November bis April kommt es häufig auch mal zu Minusgraden. Zu dieser Zeit fahren deshalb kaum Kreuzfahrtschiffe den Fjord an.

Transfer zum Kreuzfahrt-Hafenterminal

In Geiranger selbst gibt es keinen Flughafen. Wenn Sie den kleinen Ort erreichen möchten, können Sie bis zu dem ca. 100 Kilometer entfernten Flughafen in Ålesund reisen, von welchem aus Sie Geiranger ganz einfach mit Bus oder Zug erreichen können.

Fortbewegung am Geiranger Fjord

Zu Fuß

Wenn Sie sich den Ort Geiranger angucken möchten, können Sie diesen von dem Liegeplatz Ihres Kreuzfahrtschiffes ganz einfach zu Fuß erreichen. Er ist bereits vom Schiff aus ersichtlich und Sie müssen lediglich einige hundert Meter laufen. Außerdem können Sie sich an der Touristeninformation Karten mit Wanderrouten holen und so die Natur auf eigene Faust erkunden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Alle übrigen Sehenswürdigkeiten der Region sind zu Fuß kaum erreichbar. Leider ist auch die Anbindung Geirangers an öffentliche Verkehrsmittel beschränkt. Lediglich in den Sommermonaten verkehrt ein Bus dreimal täglich zwischen Geiranger und Dalsnibba.

Hopp-on-Hopp-off-Busse

Eine beliebte Möglichkeit um möglichst viel von der Region und ihrer einzigartigen Umgebung zu sehen, sind Hopp-on-Hopp-off-Busse. Es werden im Frühling und Sommer Touren mit vier Haltestellen angeboten, bei denen Sie aussteigen können, wo es Ihnen am besten gefällt. So können Sie selbst entscheiden, wie viel Zeit Sie an welcher Sehenswürdigkeit verbringen möchten und sind völlig flexibel in Ihrer Tagesplanung. Für die Fahrt erhalten Sie dann einen Audioguide, welcher Sie auf acht Sprachen mit spannenden Informationen über die Region versorgt. Die Fahrtzeiten sind daran angepasst, wann ein Schiff im Hafen anlegt.

Mietwagen

Für besondere Flexibilität, ohne Wartezeiten an Haltestellen oder vollen Bussen können Sie sich über die Touristeninformation ein Auto mieten. Da mit einem Kreuzfahrtschiff jedoch viele Gäste auf einmal nach Geiranger kommen, empfiehlt es sich bereits im Voraus ein Auto zu reservieren. Zu beachten ist außerdem, dass eine Fahrt im Winter aufgrund der Witterungsbedingungen sehr anspruchsvoll sein kann.

Taxi

Wie in vielen anderen Orten, sind die Preise für Taxis auch in Geiranger sehr hoch. Bei einer einstündigen Fahrt müssen Sie bereits mit einem Preis von 100€ rechnen. Es muss zudem berücksichtigt werden, dass in dem Ort nur wenige Taxen zur Verfügung stehen. Generell haben Sie aber auch die Möglichkeit eine Rundfahrt mit einem ortskundigen Fahrer zu machen, welcher Sie mit etwas Glück mit spannenden Informationen versorgen kann.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Alternative zu Landausflügen auf eigene Faust

Die Region um den Geiranger Fjord ist sehr beeindruckend und sollte bei Gelegenheit unbedingt erkundet werden. Die Sehenswürdigkeiten in direkter Umgebung des Kreuzfahrthafens sind jedoch begrenzt. Wenn Sie einen abwechslungsreichen Eindruck von der Vielfalt der Region erhalten möchten, können wir Ihnen deshalb einen geführten Landausflug von „Meine Landausflüge“ empfehlen.

Bei diesem haben Sie gleich mehrere Vorteile: Meist kleine Reisegruppen und ortskundige Reiseleiter ermöglichen unvergessliche Entdeckungstouren in einer familiären Atmosphäre. Zudem profitieren Sie von dem Ergo-Versicherungsschutz sowie der Pünktlich-zurück-zum-Schiff-Garantie, sodass Sie ganz sorgenfrei in Ihr Ausflugserlebnis starten können.

Frühbucher-Sale: Jetzt Ausflüge im Zeitraum 1.5. - 30.9. buchen und bis zu 25% sparen!

Frühbucher-Sale: Buchen Sie jetzt für den Zeitraum 01.05. - 30.09. und sichern Sie sich bis zu 25% Rabatt auf ausgewählte Ausflüge! 

Landausflug-Tipps und -Angebote per E-Mail!

Meine Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Die Datenschutzerklärung von "Meine Landausflüge" finden Sie hier.